LASERER ALPIN KLETTERSTEIG: C-VIA FERRATA AM GOSAUSEE

Lange spricht man darüber, plant, zählt die Tage und dann ist es endlich soweit: die Abwesenheitsnachricht im Büro ist eingerichtet, der Koffer gepackt und alle Beteiligten sowie Tonnen an Gepäck (die locker auch für zwei zusätzliche Wochen gereicht hätten) nach Tetris-Manier im Kombi verfrachtet. In der ersten Augustwoche diesen Jahres startete ich meinen Sommerurlaub ins schöne Salzkammergut – genauer gesagt nach Bad Aussee!

Darf’s ein bisschen kuschelig sein?

In den Urlaub ging es natürlich nicht alleine – im Gepäck hatte ich noch vier gute Freunde, wovon drei zugleich meine Arbeitskollegen sind (man könnte schon fast behaupten, wir fuhren auf Betriebsurlaub). Zu Fünft in den Urlaub. Zwei Pärchen und ich. Wobei eine essenzielle Randnotiz noch hinzuzufügen wäre: das Ganze in nur zwei Schlafzimmern (Wir machten ganz schön große Augen, als uns klar wurde, dass wir etwas bei der Buchung vergeigt hatten. Das kommt davon, wenn man auf Booking die Bilder nicht nach Zimmerkategorie durchsieht). Bis auf das Größenproblem, woran wir ja selbst Schuld waren, war unser Apartment Angerer aber wirklich super. Da wir aber alle sehr umgängliche Menschen sind, haben wir das Beste aus der Situation gemacht und es mit Humor genommen. 

dsc_0468

Urlaub mit Freunden

Beeindruckendes Panorama am Gosausee

Da uns das Wetter am ersten Tag gleich mit jeder Menge Sonnenschein begrüßt, machen wir uns mit dem Auto auf zum Gosausee, welcher etwa 40 Minuten Fahrtzeit von unserer Unterkunft in Bad Aussee entfernt liegt.

Die Gosauseen sind genau genommen drei Seen, unser Tagesziel ist der Vordere Gosausee (daneben gibt es noch den Hinteren Gosausee und die Gosaulacke). Der Gebirgssee bietet eine umwerfende Bergkulisse mit dem imposanten Dachstein im Hintergrund und ist ein berühmtes Salzkammergut-Motiv. Wegen seiner Schönheit wird er auch „Auge Gottes“ genannt. Der Vordere Gosausee ist ein Überbleibsel aus der letzten Eiszeit. Genährt wird der See hauptsächlich von unterirdischen Quellen und von glasklaren sprudelnden Bergbächen, welche vor allem bei der Schneeschmelze ins Tal stürzen. Der See hat sogar Trinkwasserqualität und extrem klares Wasser.

dsc_0194

Blick auf den Gosausee mit Dachsteingletscher im Hintergrund

Anfahrt: Von Salzburg über die A10 bis Golling und weiter über Abtenau, Russbach über den Pass Gschüt nach Gosau. Von Wien kommend Autobahn A1 bis Regau, weiter über Gmunden, Bad Isch und Bad Goisern nach Gosau. Zum Gasthof Gosausee fährt man in Richtung Hintertal, vorbei am kleinen See bis zum Ende der Gosausee Bezirksstraße (Adresse: Gosau 395, 4825 Gosau).

Laserer-alpin Klettersteig: Klettern direkt über dem See

Am Vorderen Gosausee kann man wunderbar wandern und klettern (Tourbeschreibung für die Seerundwanderung findet ihr hier). Anstatt einer Rundwanderung entscheiden wir uns an diesem Tag aber für einen Via Ferrata mit beeindruckender Aussicht auf das umliegende Bergmassiv: den Laserer-alpin Klettersteig (Achtung, es gibt auch einen anspruchsvolleren zweiten Klettersteig).

lake_icon2Der See

Vorderer Gosausee
933 Meter
Oberösterreich, Gosau

KLettern Icon.pngKlettern

Laserer-alpin Klettersteig (C)
Zustieg: 20 min.
Abstieg: 20 min.
Dauer: 50 min.
ca. 60 Höhenmeter im Steig

Der Laserer-alpin Steig liegt direkt am Wasser mit Blick auf den majestätischen Dachsteingletscher und die spitzen Zinnen des Gosaukammes, was ihn zu einem wahren Augenschmaus macht. Um zum Steig zu gelangen, geht man einfach die Straße hoch zum See und dann linker Hand am Lokal vorbei. Bis zum Einstieg des Klettersteiges vergehen rund 15-20 Minuten Fußweg. Der Steig entspricht der Schwierigkeitskategorie C und ist mit nur 60 Höhenmetern bzw. 420 Klettermetern (Dauer ca. 1 h) durchaus für Anfänger geeignet (alle Infos zum Klettersteig findet ihr hier). Einen Adrenalinkick erlebt man kurz vor Schluss beim Überqueren der Seilbrücke, die ein Highlight dieses Via Ferrata und nichts für schwache Nerven ist. 

Bei Schönwetter sollte man unbedingt die Badetasche einpacken und einen Sprung ins kühle Nass (und damit meine ich wirklich erfrischende 18 Grad) genießen. Ich kann den Gosausee nur weiterempfehlen. Einen eindrucksvolleren Ausblick habe ich selten genossen und es ist ein tolles Erlebnis, direkt über dem dunkelgrün schimmernden, glasklaren Wasser zu klettern.

dsc_0206

Kaiserwetter erwartet uns an unserem ersten Urlaubstag

dsc_0222-2

Am Laserer-alpin Klettersteig direkt über dem Gosausee

dsc_0169

dsc_0081

Unfassbar schönes Panorama mit dem Dachstein im Hintergrund

dsc_0475

dsc_0100

Der gesamte Klettersteig verläuft entlang des türkisblauen Wassers.

dsc_0143

dsc_0239-2

Der Spaß darf nicht zu kurz kommen 😉

DSC_0228-2.jpg

dsc_0262-2

Der letzte Abschnitt des Klettersteigs kostet mich sehr viel Überwindung.

dsc_0273-2

Der für mich schlimmste Part des Steigs – die „Brücke“, die eig nicht vorhanden war (jetzt weiß ich warum sie SEILBrücke heißt haha )

dsc_0359-2

Unser verdienter Eintrag in das Gipfelbuch 🙂

dsc_0256-2

dsc_0084

Die Farbe des Sees ist unwirklich grün

dsc_0388

dsc_0350

Familie Ente hat auch vorbeigeschaut <3

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.