Search

Trekkingrucksack: AIRCONTACT LITE 35 + 10 SL

Das Reiseziel ist auserkoren, die Route steht. Ungefähr zum selben Zeitpunkt, als ich mich dazu entschied, meine erste Mehrtagestour zu planen, war mir klar, dass ich mich um eines unbedingt kümmern sollte: einen neuen Rucksack. Gesucht habe ich nach einem Begleiter, der nicht nur meinen Rücken schont, sondern gleichzeitig auch praktische Lösungen für mein gesamtes Equipment bietet, damit ich meinen Urlaub auch wirklich genießen kann.

Das richtige Modell für eine Trekkingtour

35 Liter, 40 Liter oder mehr? Ich habe mehr als eine Woche lang überlegt, welche Rucksackgröße die Richtige für mich ist. Dabei kommt es selbstverständlich immer auf den jeweiligen Verwendungszweck an – von Tagestouren über mehrtägige Wanderungen bis hin zu langen Expeditionen.

In meinem Fall war eine mehrtägige Klettersteigtour mit Übernachtung auf Hütten geplant, d.h. ich musste weder Zelt noch Outdoor-Schlafsack (nur einen kleinen Hüttenschlafsack) transportieren. Dafür hatte ich aber meine gesamte Klettersteigausrüstung mit dabei, die auch etwas Platz einnimmt. Ein geräumiges Modell sollte es daher schon sein. Schließlich entschied ich mich für den AIRCONTACT LITE 35 + 10 SL.

Unterwegs in den Dolomiten – selbst mehrstündige Touren sind mit dem Rucksack kein Problem.

AIRCONTACT LITE 35 + 10 SL von Deuter

Der AIRCONTACT LITE 35 + 10 SL fällt in die Kategorie der klassischen Touren- bzw. Trekkingrucksäcke, wobei er eher den kleineren Trekkingmodellen zuzurechnen ist. Am Klettersteig benötige ich unbedingt Bewegungsfreiheit und einen leichten sowie kompakten Rucksack, daher war das Modell für mich schließlich die beste Wahl. Auch im Nachhinein war ich mit der Größe sehr zufrieden, ich hätte sogar noch mehr hineinpacken können, aber dann wäre das Gewicht viel zu schwer geworden. Wer hingegen eine mehrtägige Trekkingtour ohne Klettersteig, dafür aber mit Zelt etc. plant, dem würde ich ein etwas größeres Modell empfehlen. Der Rucksack gehört außerdem zur SL Serie (erkennbar an der gelben Blume), die perfekt auf die weibliche Anatomie angepasst ist. Er kann aber auch von Männern mit schlankem Körperbau getragen werden. Als Alternative zur Damenvariante gibt es z.B. den AIRCONTACT LITE 40 + 10.

Optimal geeignet für:

Trekking: ★★★★
Wandern: ★★★★
Hütten: ★★★
Zelten: ★★

Das Tragesystem

Der Rucksack hat ein sehr durchdachtes Tragesystem, weshalb ich während und nach den bis zu achtstündigen Etappen niemals Rückenschmerzen hatte – und das, obwohl ich schon im Alltag sehr schnell mit Verspannungen zu kämpfen habe. Die ergonomischen, S-förmigen Schulterträger sowie der breite Hüftgurt sind extra gepolstert, wodurch der Rucksack entspannt zu tragen ist.

Der breite Gurt sorgt für guten Halt auf den Hüften.

Die Lastenverteilung auf den Schultern kann man individuell mit den speziellen Lageverstellriemen justieren. Gelockert erlauben die Riemen in leichtem Ge­­län­de eine gute Be­lüf­tung. Ange­zo­gen geben sie einen bes­seren Kontakt zum Rücken und damit mehr Stabilität in schwie­­rigem Terrain.

Die Schultergurte sollten aber nie zu stramm gezogen werden, damit die Hauptlast auf den Hüften bleibt. Hierfür ist es auch wichtig, die richtige Rückenlänge mit dem Vari Quick System einzustellen – je nach Größe der Person. Ich habe beim Wandern zwar nur selten das Problem, dass ich stark schwitze, dennoch hat der Rucksack ein praktisches Aircontact System, das für eine gute Rückenbelüftung sorgt.

Für eine optimale Lastübertragung ist die passende Rückenlänge entscheidend, die ganz einfach angepasst werden kann.

Die verschiedenen Staufächer

Da ich ein ziemlicher Ordnungsfreak bin, sind mir Taschen und Staufächer extrem wichtig. Ich kann es überhaupt nicht leiden, wenn ich lange nach Sachen im Rucksack suchen muss. Der AIRCONTACT LITE 35 + 10 SL hat mehrere Taschen zum Verstauen. Einerseits gibt es ein Bodenfach, ein Außenfach am Deckel, ein Innenfach im Deckel, ein Trinksystemfach sowie jeweils ein kleines Fach an den Flossen des Hüftgurtes.

Das Wichtigste schnell greifbar: dank den kleinen Taschen am Hüftgurt
Viel Platz zum Ordnen und Sortieren ermöglichen die verschiedenen Fächer des Rucksacks

AIRCONTACT LITE 35 + 10 SL Produktfeatures

  • Farbe: indigo-navy (auch: graphite-black und alpinegreen-forest)
  • Gewicht: 1580 Gramm
  • Volumen: 35 + 10 Liter
  • Maße: 75 / 26 / 20 (H x B x T) cm
  • Preis: 159,95 €
  • speziell für Frauen
  • ergonomische und höhenverstellbare Schulterträger
  • Hüftgurt mit Pull-Forward-System
  • Vari Quick System für optimale Rückenlänge
  • Lageverstellriemen
  • höhenverstellbarer und abnehmbarer Deckel
  • erweiterbares Volumen
  • Bodenfach
  • Wertsacheninnenfach
  • Trinksystemfach
  • Wanderstock- und Pickelhalterung

Meine Bewertung: Ich bin mit meiner Wahl absolut glücklich, der Rucksack hat sich in Südtirol als treuer und robuster Begleiter erwiesen. Was leider fehlt, ist eine Regenhülle, die sollte man unbedingt als Zubehör kaufen (hier der Link dazu), damit selbst bei einem Regenguss alles im Trockenen bleibt. Einzig die Gurte zum Einstellen des Hüftgurtes sind etwas zu lang bemessen. Damit sie mich während dem Gehen nicht stören, habe ich sie eingerollt und in eine Lasche beim Hüftgurt gesteckt.

Tragesytem & Komfort: ★★★★
Taschen & Ordnungssystem: ★★★★
Design: ★★★
Gewicht: ★★★★

 

PR Sample – in Zusammenarbeit mit Deuter Sport GmbH 

Die Meinung, die ich hier vertrete, ist aber, wie immer, zu 100% meine eigene.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close