On the road to Mandalay – where the hell are we?

Mandalay – die zweitgrößte Stadt Burmas hat Frank Sinatra sogar zu einem eigenen Song inspiriert. Wo er diese Inspiration gefunden hat? Tja, das frage ich mich auch, denn Mandalay  – so schön verträumt der Name klingen mag – war irgendwie nicht so ganz das Gelbe vom Ei. Nach einer aufregenden Tour durch die Tempel von Bagan am Vortag sank der Unterhaltungswert plötzlich rapide ab.

Weiterlesen

Der aufgehenden Sonne entgegen – im Reich der Tempel von Bagan

Es gibt viele Gründe, die Koffer (oder in meinem Fall den Rucksack) zu packen und nach Myanmar zu gehen. Zu meinen Beweggründen zählte es, einen der schönsten Sonnenuntergänge über der alten Königsstadt Bagan zu erleben. Schon die Bilder im Internet haben mich begeistert und von da an wollte ich diesen faszinierenden Ort unbedingt mit eigenen Augen sehen. Und wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, bin ich meistens nicht mehr davon abzubringen – aber ich kann euch sagen, es hat sich gelohnt!

Weiterlesen

Zwischen verwitterten Tempelruinen und italienischer Pasta – mit dem Tuk Tuk nach Inthein

Tag 2 meines Inle-Lake Aufenthalts und diesmal sollte es ins idyllische Städtchen Inthein gehen. Normalerweise ist dieser Ort Fixpunkt jeder Bootstour auf dem Inle-Lake. Da der See zum Zeitpunkt unseres Besuchs jedoch einen sehr niedrigen Wasserstand hatte und die Anreise per Boot deshalb nicht möglich war, musste eine Alternative aufgetrieben werden. Schließlich haben wir uns ein Tuk Tuk organisiert (eine Stunde holprige Fahrt über burmesische Feldwege, vorbei an Reisfeldern und Wasserbüffeln, war jedenfalls ein Erlebnis – wenn auch nichts für Menschen mit Bandscheibenproblemen).

Weiterlesen

Die schwimmende Welt der Intha – eine Bootstour über den Inle-Lake

Als ich meine Hand vom Boot aus ins Wasser halte, erinnert mich die grün-braune Farbe sofort an den See in meinem Heimatort. Die Sonne prallt erbarmungslos auf uns herab, als wir an diesem Tag in unserem Boot über den Inle-Lake preschen. Die orangefarbenen Sonnenschirme an Bord schaffen zumindest ein wenig Abhilfe gegen die hartnäckigen Sonnenstrahlen (ein lustiger Anblick ist es obendrein).

Weiterlesen

Das vergessene Land: Trekking zu den Bergdörfern in Myanmar

Was braucht man alles zum Leben? Was macht uns glücklich? Ein schönes Zuhause? Ein großes Auto, eine Bilderbuchkarriere? Das neueste Smartphone oder doch ganz einfach Zeit? Zeit, um zu tun, was uns Freude bereitet? Zeit mit unseren Liebsten?Selten habe ich mir diese Fragen so oft gestellt, wie auf meiner Reise durch Myanmar.

Weiterlesen

Von Totenköpfen und Opium – unterwegs in Thailands Norden

Anfang April musste ich Abschied nehmen. Meine Freundin Patricia flog zurück nach Hause und für mich hieß es nach mehreren Wochen in Malaysia: auf nach Chiang Mai, Thailand! Denn dort startete kurze Zeit später meine Reise nach Myanmar. Für meinen ersten Tag in Nordthailand hatte ich einen Tagesausflug ins drei Stunden entfernte Chiang Rai und zum berühmten goldenen Dreieck (hier treffen sich die Ländergrenzen von Thailand, Myanmar und Laos) gebucht, inklusive kurzem Stopp bei den Hot Springs. 

Weiterlesen

Die Stadt der zwei Türme – What I did in Kuala Lumpur

Nach einer Woche Nichtstun am Strand wurde es wieder Zeit für ein bisschen Großstadtgeflüster. Kuala Lumpur ist Malaysias Hauptstadt und war der Abschluss meiner Malaysia-Rundreise. Was der Eifelturm für Paris ist, sind die Petronas Towers für Kuala Lumpur. Nur, was gab es eigentlich zuerst ? Die Tankstellen, die witzigerweise auch „Petronas“ heißen, oder die Towers?

Weiterlesen

Wo die Kunst auf der Straße liegt – Welcome to George Town!

George Town ist die Hauptstadt der Insel Penang an der Westküste Malaysias und war für mich mein persönliches Highlight. Die Stadt ist ein Schmelztiegel der Kulturen und wurde 2008 zu Recht zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Ich habe vier Tage in dieser wunderbaren Stadt verbracht und möchte euch nun meine TOP 10 in George Town vorstellen.

Weiterlesen