Geheimtipp Duisitzkarsee: unterwegs in den Schladminger Tauern

Sie kennt jedes deiner Geheimnisse, das Wort „peinlich“ ist schon längst aus dem Wortschatz verbannt. Vor lauter Lachen kommt man abends nicht zum Einschlafen und unter Tags stürzt man sich von einem Abenteuer ins nächste. Zeit mit der besten Freundin ist unbezahlbar und darum war es wieder höchste Eisenbahn für einen Mädels-Urlaub. Gemeinsam mit meiner besten Freundin habe ich ein wunderbares Wochenende in Schladming verbracht, denn das Schöne muss nicht zwangsläufig weit weg liegen. 

Die andere Seite von Schladming

Wilde Après-Ski-Exzesse in der größten Skihütte Europas, tausende Pistenkilometer entlang von Hochwurzen und Planai – dafür ist Schladming berühmt und berüchtigt (je nachdem, ob man den Trubel hasst oder die wilde Meute zum puren Skivergnügen zählt). Fernab von Antonia aus Tirol, Andreas Gabalier und schunkelnden Touristengruppen haben wir im August drei entspannte Tage in dem Bergort verbracht. Während dieses Wochenendes haben wir eine ganz andere Seite des typischen Skiorts entdeckt. Schladming im Sommer? Und ob! Genächtigt wurde im fantastischen 4 Sterne Superior Falkensteiner Hotels & Residences, wo es uns an nichts gefehlt hat. Von dort aus haben wir tolle Wandertouren in die Umgebung unternommen.
Ganz egal, ob man sich zu den Gipfelstürmern zählt oder lieber gemütlich durch die Natur wandert – in der Urlaubsregion Schladming-Dachstein gibt es unzählige Wanderwege für verschiedene sportliche Ansprüche. 

Naturjuwel Duisitzkarsee  

Tag 1 in Schladming. Es ist früh am Morgen. Ein Blick aus dem Fenster am Frühstückstisch lässt uns aufatmen. Die prognostizierten Regenwolken scheinen sich bereits über Nacht entladen zu haben, sodass wir im Trockenen zu unserem ersten Wanderausflug aufbrechen können. Gut gesättigt vom grandiosen Frühstücksbuffet fahren wir von Schladming in Richtung Rohrmoos und weiter ins Obertal. Unser Tagesziel heißt Duisitzkarsee, ein wunderschön gelegener Bergsee auf 1648 m Seehöhe. Da das Wetter wechselhaft ist, entscheiden wir uns an unserem ersten Urlaubstag für eine sanfte Wanderung.

lake_icon2.png
Der See

Duisitzkarsee in den Schladminger Tauern
1652 Meter
Steiermark, Schladming

Wanderschuh Icon.jpgDie Tour

Rundwanderung, ca. 4,5 h
leichte Wanderung
ca. 601 Höhenmeter
ca. 8,3 km

Anfahrt: Von Schladming über die L722 Rohrmooser Landstraße bis zum Kreisverkehr in Rohrmoos. Weiter auf der L723 Richtung Untertal/Obertal und in Untertal-Dorf rechts weiter ins Obertal bis zur Eschachalm.

Vom Parkplatz nahe der Eschachalm (1211 m) beginnen wir unsere Tour. Anders als oftmals beschrieben, starten wir nicht direkt bei der Eschachalm, sondern bereits am nahegelegenen Parkplatz (eine Tourbeschreibung von Bergwelten findet ihr übrigens hier. Diese Tour-Variante empfanden wir als angenehmer, verglichen mit einem Aufstieg über die Neualm). Vom Parkplatz nahe der Eschachalm geht es über den Wandersteig Nr. 775 hoch zum Duisitzkarsee. Wer nicht so gut zu Fuß ist, wählt alternativ die Forststraße. Vorbei am Duisitzkarbach führt der Wandersteig sogleich steil bergauf. Wir wandern durch den Hochwald, über das sogenannte „Saghüttl“ und den Kesslerboden zum Duisitzkarsee, welchen wir nach ca. 1 Stunde Gehzeit früher als erwartet erreichen.

DSC_0059.jpg

Blick auf die beiden „Saghütten“

DSC_0067

Garantiert ungenießbar, aber wunderschön: ein Fliegenpilz!

DSC_0092

Pures Landidyll auf dem Weg zum Duisitzkarsee

DSC_0086

Malerisch liegt der See vor uns und wir können es  kaum erwarten, unsere Kamera zu zücken. Umgeben von Ferchtlhöhe im Norden, Murspitze im Westen und Duisitzer Hahnkamp im Süden und umringt von mehreren urigen Berghütten ist es ein wahrer Augenschmaus. Wer auch noch seinen Gaumen beglücken will, hat am Nordostufer des Sees mehrere Einkehrmöglichkeiten:

Insider-Tipp: Besonders schön soll der See im Frühsommer sein, wenn die Wiesen blühen oder im Herbst, wenn sich der Wald in ein goldgelbes Blättermeer verwandelt. Doch auch an jenem Tag im August büßt die Natur nichts an ihrer Schönheit ein. 

DSC_0156

Blick auf die Fahrlechhütte am Duisitzkarsee

DSC_0117

DSC_0155

Richtig schön spiegelt sich die Landschaft im tiefgrünen Wasser wider. 

DSC_0160

Wie gern hätte ich eine Fahrt mit diesem Boot unternommen.

DSC_0136

Auf dem Rundwanderweg zur Neualm 

Weil wir uns noch nicht richtig ausgepowert fühlen, beschließen wir, nicht denselben Weg zurückzugehen, sondern die Rundwanderung über die Neualm (1618 m) zu bestreiten. Auf dieser Route legt man zwar kaum Höhenmeter zurück, jedoch ist der Weg zur Neualm an manchen Stellen durchaus unwegsam und erfordert daher gute Trittsicherheit. Da es nie wirklich bergauf oder bergab geht, erscheint mir der Weg relativ langwierig. Schließlich erreichen wir die Neualm, der Wind peitscht uns mittlerweile ins Gesicht und erste Regentropfen fallen vom Himmel. Die Neualm-Hütte liegt wildromantisch an einem Fluss, ist jedoch nicht bewirtschaftet (dafür gibt es eine authentische Plumps-Toilette inklusive Herzerl-Tür)Wer um seine Hüttenjause fürchtet, sollte lieber vorab, z.B. beim Duisitzkarsee, einkehren. Das letzte Stückchen Weg von der Neualm zurück zur Eschachalm ist ein breiter, bequemer Weg – unsere Füße danken es uns. Nach insgesamt 4 Stunden Wandern konnten wir das 5-Gang-Abendmenü im Hotel kaum erwarten. Davor gönnten wir uns aber noch einen Sprung in den beheizten Pool und einen erholsamen Sauna-Aufguss. Kann Urlaub in Österreich schöner sein?

Fazit unseres ersten Tages in Schladming: wer in der Hohenhaus Tenne Party machen möchte, der sollte im Winter wiederkehren. Die Sommermonate in Schladming sind beschaulich, die Bergkulissen dafür umso beeindruckender und menschenleerer. 

DSC_0153

DSC_0164

Hütten auf der Neualm

Ein Gedanke zu „Geheimtipp Duisitzkarsee: unterwegs in den Schladminger Tauern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s