Besuch beim „Auge Gottes“ – wer kitschiges Bergpanorama sucht, wird am Gosausee fündig

Lange spricht man darüber, plant, zählt die Tage und dann ist es endlich soweit: die Abwesenheitsnachricht im Büro ist eingerichtet, der Koffer gepackt und alle Beteiligten sowie Tonnen an Gepäck (die locker auch für zwei zusätzliche Wochen gereicht hätten) nach Tetris-Manier im Kombi verfrachtet. In der ersten Augustwoche diesen Jahres startete ich meinen Sommerurlaub ins schöne Salzkammergut – genauer gesagt nach Bad Aussee!

Darf’s ein bisschen kuschelig sein?

In den Urlaub ging es natürlich nicht alleine – im Gepäck hatte ich noch vier gute Freunde, wovon drei zugleich meine Arbeitskollegen sind (man könnte schon fast behaupten, wir fuhren auf Betriebsurlaub). Zu Fünft in den Urlaub. Zwei Pärchen und ich. Wobei eine essenzielle Randnotiz noch hinzuzufügen wäre: das Ganze in nur zwei Schlafzimmern (wir machten ganz schön große Augen, als uns klar wurde, dass wir etwas bei der Buchung vergeigt hatten. Das kommt davon, wenn man auf Booking die Bilder nicht nach Zimmerkategorie durchsieht. Die Schlafcouch war zwar vorhanden, befand sich aber im zweiten Schlafzimmer statt im vermeintlich vorhandenen extra Wohnzimmer – hieß: Adé du schöne Privatsphäre!). Bis auf das Größenproblem, woran wir ja selbst Schuld waren, war unser Apartment Angerer aber wirklich super. Da wir aber alle sehr umgängliche Menschen sind, haben wir das Beste aus der Situation gemacht und es mit Humor genommen. 

dsc_0468

Urlaub mit Freunden

Auf in den Aktivurlaub! Klettern und Wandern am Gosausee

Bad Aussee ist Postkarten-Österreich. Ein „Griaß di“ hört man an jeder Ecke, am Berg sowieso. Als Wiener ist man anfangs leicht verstört (Wo ist plötzlich dieser Wiener Grant hin, die vor sich hin gelebte Anonymität der Großstadt?). Ein kleines Geschäft folgt in den engen Gässchen auf das nächste. In Bad Aussee sieht man die älteren Herrschaften tatsächlich noch in ihrer Alltagstracht Einkäufe erledigen. „The Sound of Music“ erwacht hier zum Leben.

Doch so schön das kleine verträumte Städtchen auch ist – wir waren nicht gekommen, um uns hier auf die faule Haut zu legen. Entspannungsurlaub? Fehlanzeige! Noch nie hat mehr als die Hälfte meines Gepäcks aus Sportbekleidung und –ausrüstung bestanden. Da das Wetter am ersten Tag richtig gut war, machten wir uns mit dem Auto auf zum Gosausee, welcher etwa 40 Minuten Fahrtzeit von Bad Aussee entfernt liegt.

dsc_0194

Blick auf den Gosausee mit Dachsteingletscher im Hintergrund

Anfahrt: Von Salzburg über die A10 bis Golling und weiter über Abtenau, Russbach über den Pass Gschüt nach Gosau. Von Wien kommend Autobahn A1 bis Regau, weiter über Gmunden, Bad Isch und Bad Goisern nach Gosau. Zum Gasthof Gosausee fährt man in Richtung Hintertal, vorbei am kleinen See bis zum Ende der Gosausee Bezirksstraße (Adresse: Gosau 395, 4825 Gosau).

Die Gosauseen sind eigentlich drei Seen, wobei wir an den Vorderen Gosausee gefahren sind (daneben gibt es noch den Hinteren Gosausee und die Gosaulacke). Der Gebirgssee bietet eine umwerfende Bergkulisse mit dem Dachstein im Hintergrund und ist ein berühmtes Salzkammergut-Motiv. Wegen seiner Schönheit wird er auch „Auge Gottes“ genannt. Der Vordere Gosausee ist ein Überbleibsel aus der letzten Eiszeit. Genährt wird der See hauptsächlich von unterirdischen Quellen und von glasklaren sprudelnden Bergbächen, welche vor allem bei der Schneeschmelze ins Tal stürzen. Der See hat sogar Trinkwasserqualität und extrem klares Wasser. 

Der Seelake_icon2

Vorderer Gosausee
933 Meter
Oberösterreich, Gosau

Wanderschuh Icon.jpgDie Tour

Wanderung um den See, ca. 1,5 h
leichte Wanderung
ca. 30 Höhenmeter
ca. 4,4 km

KLettern Icon.pngKlettern

Laserer-alpin Klettersteig (C)

Am Vorderen Gosausee kann man wunderbar wandern und klettern (Tourbeschreibung für die Seerundwanderung findet ihr hier). Wir haben anstatt der Wanderung den Laserer-alpin Klettersteig gemacht (Achtung, es gibt auch einen anspruchsvolleren zweiten Klettersteig). Der Laserer-alpin Steig liegt direkt am Wasser, was ihn zu einem wirklich einzigartigen Erlebnis macht. Der Steig  hat die Schwierigkeitskategorie C und ist durchaus auch für Anfänger geeignet (alle Infos zum Klettersteig findet ihr hier). Um den Steig zu erreichen, geht man einfach die Straße hoch zum See und dann linker Hand am Lokal vorbei. Dann dauert es noch einige Minuten Spaziergang, bis man am Einstieg angelangt ist. 

Wenn es ein schöner Tag ist, sollte man auch unbedingt die Badetasche einpacken und einen Sprung ins kühle Nass (und damit meine ich wirklich erfrischende 18 Grad) genießen. Ich kann den Gosausee nur weiterempfehlen. Es war für mich eine der schönsten Aussichten, die ich gesehen habe und ein tolles Erlebnis, dort über dem Wasser zu klettern. 

dsc_0206

Kaiserwetter erwartet uns an unserem ersten Urlaubstag

dsc_0222-2

Am Laserer-alpin Klettersteig direkt über dem Gosausee

dsc_0169

dsc_0081

Unfassbar schönes Panorama mit dem Dachstein im Hintergrund

dsc_0475

dsc_0100

Der gesamte Klettersteig verläuft entlang des türkisblauen Wassers.

dsc_0143

dsc_0239-2

Der Spaß darf nicht zu kurz kommen 😉

DSC_0228-2.jpg

dsc_0262-2

Der letzte Abschnitt des Klettersteigs kostet mich sehr viel Überwindung.

dsc_0273-2

Der für mich schlimmste Part des Steigs – die „Brücke“, die eig nicht vorhanden war (jetzt weiß ich warum sie SEILBrücke heißt haha )

dsc_0359-2

Unser verdienter Eintrag in das Gipfelbuch 🙂

dsc_0256-2

dsc_0084

Die Farbe des Sees ist unwirklich grün

dsc_0388

dsc_0350

Familie Ente hat auch vorbeigeschaut ❤

Ein Gedanke zu „Besuch beim „Auge Gottes“ – wer kitschiges Bergpanorama sucht, wird am Gosausee fündig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s